Cover ALARM – Britta Strohschen
© Britta Strohschen

ALARM – Adrenalin und Seele

Britta Strohschen, IECP Verlag, Rösrath, 2016, ISBN 978-3-946358-03-9

Fotografien: Britta Strohschen
Konzeption: Britta Strohschen, Wolfgang Zurborn
Vorworte: Christoph Unger, Johannes Feyrer
Texte: Wolfgang Zurborn, Britta Strohschen

144 Seiten
104 Farb- und SW- Fotografien
EUR 39,90

Erhältlich im Buchhandel oder direkt per E-Mail: E-Mail an Verlag
Erscheinungsdatum: 18. April 2016

www.Britta-Strohschen.de

Buchbesprechung: BRANDSCHUTZ, Deutsche Feuerwehr-Zeitung, Kohlhammer Verlag, 6/16    Weitere Rezensionen: s.u.

Weitere Details unter News/ Presse

Kommentare zum Buch ALARM – Adrenalin und Seele, Britta Strohschen, IECP Verlag, Rösrath, 2016:

„Terrorgewalt, Flüchtlingsströme, Notfälle, (Natur-) Katastrophen, Epidemien - die Rettungskräfte sind in unserer Gesellschaft im Rahmen des Bevölkerungsschutzes und der Katastrophenhilfe so vielschichtig gefordert wie selten. Mein Buch ALARM – Adrenalin und Seele habe ich bundesweit Feuerwehr, THW und Hilfsorganisationen gewidmet, deren Rettungskräfte tagtäglich, professionell wie freiwillig/ ehrenamtlich, Unglaubliches für unsere Gesellschaft leisten. Mit meinen Bildern möchte ich den Betrachter einladen, noch einmal genau hinzusehen mit Reflexion über das, was uns so selbstverständlich erscheint."
Britta Strohschen, Jan. 2016


Auszug aus dem Vorwort zum Buch ALARM – Adrenalin und Seele, Britta Strohschen von
Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe www.bbk.bund.de

… Es sind die Menschen in Feuerwehren, in den Hilfsorganisationen, im Rettungsdienst, im Brand- und Katastrophenschutz, die sich hochmotiviert für das Allgemeinwohl engagieren und in schwierigen Einsatzlagen nicht selten das eigene Leben und die eigene Gesundheit für den Dienst am Nächsten riskieren müssen; und dies in jeder Hinsicht professionell, sowohl hauptberuflich als auch freiwillig und ehrenamtlich.

Es sind die Menschen, die der hier vorliegende Bildband ausdrucksstark porträtiert und einer interessierten Öffentlichkeit in der ganzen Bandbreite ihrer fachlichen Arbeit sowie den damit verbundenen Emotionen präsentiert.

Mit „Adrenalin und Seele“ hat Frau Dr. Britta Strohschen Ihren fotografischen Fokus genau auf die Menschen im Bevölkerungsschutz gerichtet und damit künstlerisch ein Stück weit Neuland in einem sonst auch bildlich stark von Technik beherrschten Feld beschritten …

… Ich wünsche diesem ausdrucksstarken Bildband eine weite Verbreitung, denn er ist bestens geeignet, den Bevölkerungsschutz und die ihn tragenden Menschen dem interessierten Betrachter auch persönlich sehr nahe zu bringen. …


Auszug aus dem Vorwort zum Buch ALARM – Adrenalin und Seele, Britta Strohschen von
Johannes Feyrer, Direktor der Feuerwehr Köln www.stadt-koeln.de

... Feuerwehrbücher gibt es viele, meistens dominiert in ihnen die Farbe Rot: Glänzende Feuerwehrautos, lodernde Flammen aus Dächern. Dieses Buch ist anders. ...Mir gefällt dieses Buch ... Die hier abgebildeten Kölner Feuerwehrleute stehen stellvertretend für alle, die im Dienst von Feuerwehr und Rettungsdienst stehen. Und das sind viele...


Auszug aus dem einleitenden Text zum Buch ALARM – Adrenalin und Seele, Britta Strohschen von
Wolfgang Zurborn, Fotograf und Mitglied des Präsidiums der Deutschen Fotografischen Akademie www.wolfgangzurborn.de

Das Buch verlangt einen wachen Betrachter, der nicht in Bildern schwelgen will, sondern das Anliegen hat, Zusammenhänge zu begreifen und ein tiefes Verständnis für die Menschen zu entwickeln, die Risiken eingehen, um anderen Menschen zu helfen. Die Anforderungen der Zukunft für eine humane Gesellschaft im Zeichen globaler Konflikte liegen immer mehr in dieser Bereitschaft, sich für den anderen einzusetzen. Mit ihrem neugierigen und hinterfragenden Blick auf die Feuerwehren und Hilfsorganisationen leistet Britta Strohschen dafür einen sehr persönlichen Beitrag.


Rezension zum Buch ALARM – Adrenalin und Seele, Britta Strohschen von
Karl Prinz zu Löwenstein, Geschäftsführender Vorstand Malteser Hilfsdienst e.V.  www.malteser.de

„Es ist ein eindrucksvolles, umfassendes Werk, das mit gutem Blick typische Situationen der Einsatzkräfte in der Notfallvorsorge erfasst. Das ist nicht nur eine Dokumentation, es ist auch eine Motivation für diesen Dienst, der die Bereitschaft zum persönlichen Opfer einfordert.“